1. Projekte 2019
  2. Bücherflohmarkt
  3. Leergut tut Kindern gut
  4. Das Plan-Kochbuch
  5. Projekte 2018
  6. Projekte 2016
  7. Projekte 2015
  8. Projekte 2014
  9. Projekte 2013
  10. Projekte 2012
  11. Projekte 2005 – 2011

Projekte 2016

Der Weltmädchentag rückt näher und wir stehen in den Startlöchern für einige tolle Aktionen!

Am 06. Oktober findet Ihr uns von 8:30Uhr bis 12:00Uhr im Büdchen am Lessingplatz zum Bücherflohmarkt-Café! Alle Erlöse gehen an das Plan-Projekt zum Schutz der Kamalari-Mädchen.

Am 11. Oktober, dem Welt-Mädchentag, verkauft die Bäckerei Hinkel von 6 bis 18.30 Uhr in der Mittelstr. 25 unweit des Carlsplatzes (bereits zum 2. Mal) „Mädchen-Brot“.

Bäcker Josef Hinkel hatte dieses pinke „Mädchen-Brot“ zum Welt-Mädchentag 2015 – exklusiv für Plan – nach einer speziellen Rezeptur (mit Birnenstückchen und Rote-Beete-Saft) kreiert. Pro verkauftem „Mädchen-Brot“ geht 1 Euro als Spende an das Plan-Projekt „Tele-Unterricht für Mädchen in Guatemala“.

Kinofilm „Girl Rising“ am 09.10.2016

GR_MoviePoster

Bereits zum zweiten Mal zeigen wir im Bambi Kino auf der Klosterstrasse den Film über 9 bemerkenswerte Mädchen. Ein Film, der sich in jedem Fall lohnt und berührt!

Ein Ziel: Recht auf Bildung. Der Film handelt von 9 außergewöhnlichen Mädchen aus 9 Ländern, geschrieben von 9 Schriftstellern, vertont von 9 Schauspielerinnen (u. a. Cate Blanchett, Selena Gomez und Anne Hathaway) zur weltverändernden Kraft der Bildung.
Der bildstarke Film des Oscar-nominierten Regisseurs Richard E. Robbins führt uns nach Haiti, Kambodscha, Peru, Äthiopien, Nepal, Sierra Leone, Indien, Ägypten und Afghanistan. Produziert wurde der Film von „10×10“, einer weltweiten Aktions-Kampagne für Bildung und Stärkung von Mädchen. Die Initiative macht sich, ebenso wie Plan International mit seiner Kampagne Because I am a Girl, für das Recht von Mädchen auf Bildung stark. „Der Film erzählt auf wunderbare Weise, wie gebildete Mädchen die Welt verändern können“, sagt Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan International Deutschland. „Die Welt braucht starke, gebildete junge Frauen, wenn Armut nachhaltig bekämpft werden soll. Weltweit können 62 Millionen Mädchen nicht zur Schule gehen. Das müssen wir ändern.“
Diese Vorführung wurde gefördert durch den Eine-Welt-Beirat der Landeshauptstadt Düsseldorf.

image001